Programm

Zielsetzungen
Der Zertifikatslehrgang CAS ETH UFAI befähigt die Absolventen, leitende Aufgaben in der Unternehmung des Planers zu übernehmen. Durch die erworbenen Fähigkeiten und Kenntnisse erfüllen sie die Anforderungen eines Geschäftsführers. Das CAS-Programm vermittelt praxisnah die Handlungskompetenz des Entrepreneurs Planer, der als leitende, moderierende und koordinierende Persönlichkeit innerhalb eines verantwortungsbewussten Geschäftsmodells zu verstehen ist. Es fokussiert auf eine zu etablierende Unternehmenskultur.

Studium
Die Professur für Architektur und Bauprozess an der ETH Zürich widmet sich in ihren Weiterbildungsprogrammen generell der identitätsstiftenden Kompetenz des Planers. Das CAS-Programm «Unternehmensführung für Architekten und Ingenieure» (CAS ETH UFAI) fokussiert auf die Kompetenz des Entrepreneurs; und dies zu jeder Zeit nahe an der praktischen Projektarbeit des Planers, dessen Persönlichkeit und dessen Berufsethos. Gemeinsam mit dem Schweizerischen Ingenieur- und Architektenverein SIA, der als Partner Konzept und Inhalte mitträgt, werden laborartig die Grundlagen für ein erfolgreiches Geschäftsmodell erörtert, um eigenständige Rückschlüsse und Ausblicke in die mittelfristige Zukunft geben zu können. Das Programm ist für Architekten und Ingenieure konzipiert, die durch professionelle Kenntnis und interdisziplinären Austausch die Schweizerische Baukultur durch ihre Haltung und ihr unternehmerisches Handeln mitgestalten wollen. Ziel ist es, neben der notwendigen Grundlagenvermittlung auch den Stand der Dinge bezüglich einer umsichtigen Unternehmensführung für Architekten und Ingenieure zu erfassen, zu interpretieren und Meinungen zu definieren. Das CAS-Programm will kein weiterer Managementkurs sein, der Unternehmensführung als einzelne operative Prozesse versteht; es ist das einzige, das die Kompetenz des Entrepreneurs Planer als Beitrag zur Schweizerischen Baukultur versteht.

Methodik
Das CAS-Programm UFAI an der ETH Zürich vermittelt in zehn kompakten Modulen die Unternehmensführung im spezifischen Umfeld des Planers und dient sowohl der Vermittlung als auch der Vertiefung dafür relevanter Themen. Bewusst interdisziplinär stärkt es die fachlichen Fähigkeiten von Architekten und Ingenieuren bezüglich ihrer Haltung und ihren Handlungen. Ausgehend von der Vermittlung der theoretischen Grundlagen in den zehn Modulen wird in Studien auf die Umsetzung in der spezifischen Praxis des Planers eingegangen. Ein wesentlicher Teil bildet der Workshop eines jeden Moduls, der nahe am eigenen Büro die Möglichkeiten verantwortungsvoller Handlungen in der Unternehmensführung aufzeigt: Es gilt, Chancen zu entdecken, Veränderungen zu verwirklichen, Ressourcen zu nutzen und Risiken einzuschätzen. Der Austausch unter den Teilnehmern im Sinn eines Netzwerks ist wichtig und wird erwartet. Begleitend wird immer wieder Wert auf Kommunikation, Gesprächsführung und Präsentation gelegt.

Zielpublikum
Das CAS ETH UFAI richtet sich an Persönlichkeiten, welche die Verantwortung eines Geschäftsführers oder Büroinhabers übernehmen wollen oder bereits innehaben. Teilnehmer des CAS-Programms weisen ein ausgeprägtes Interesse an der Handlungskompetenz des Planers auf, dessen Basis das Berufsethos ist.

Studiendauer
Das CAS-Programm 2016 beginnt am 26. Februar 2016 und umfasst je 20 Programmtage pro Semester, wovon je vier ein Modul darstellen. Die Programmtage sind Freitag Nachmittag von 13-19 Uhr und Samstag Vormittag von 9-13 Uhr.
-> Download Programmtage

Studiensprache
Das CAS-Programm findet in deutscher Sprache statt.

Durchführungsort
Der Unterricht findet vorwiegend an der ETH Zürich statt, Campus Hönggerberg oder Hauptgebäude. Details werden vor Programmstart bekannt gegeben.

Abschluss
– Weiterbildungszertifikat ETH in «Unternehmensführung für Architekten und Ingenieure»

Programmkosten
Die Kosten für das gesamte Programm betragen 14.000 CHF. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, über die Zulassung entscheidet die Trägerschaft des CAS-Programms. Wir bitten Sie, sich bis zum 15. Januar 2016 anzumelden. Es kann vorkommen, dass das CAS-Programm UFAI infolge ungenügender Anzahl Anmeldungen nicht durchgeführt wird. Die Trägerschaft behält sich in diesem Fall das Recht vor, das CAS-Programm UFAI abzusagen. Bei einer Abmeldung später als 30 Tage nach Erhalt der Zulassung zum CAS-Programms UFAI wird eine Gebühr von 50% der Gesamtkosten erhoben. Bei Abmeldung ab Beginn des CAS-Programms UFAI oder bei Nichterscheinen werden 100% der Gesamtkosten in Rechnung gestellt.

Bewerbung
-> Zur Bewerbung