Programm

Zielsetzungen
Das Studium MAS ETH GPB befähigt die Absolventen, anspruchsvolle Projekte zu führen und komplexe Aufgaben zu beherrschen. Durch die erworbenen Fähigkeiten und Kenntnisse erfüllen sie die Anforderungen eines Gesamtleiters. Das MAS-Programm vermittelt praxisnah die Handlungskompetenz des Projektleiters, der als führende, moderierende und koordinierende Persönlichkeit im Planungs- und Bauprozess zu verstehen ist. Die eigene MAS-Thesis ermöglicht den Studierenden, komplexe und relevante Fragestellungen methodisch zu diskutieren. Der Studiengang ist bewusst interdisziplinär ausgerichtet. Begleitend werden Kompetenzen in Kommunikation und Präsentation vermittelt.

Methodik
Das MAS ETH GPB greift die Praxiserfahrung der Studierenden auf und bildet sie für die Praxis aus. Das MAS-Programm wird als moderiertes Kolloquium verstanden, in dem Forschung, Lehre und Praxis laborartig miteinander verknüpft werden: Das erlernte Vorgehen bei der MAS-Thesis kann unmittelbar mit dem neu erworbenen Wissen in der Praxis umgesetzt werden, da die vermittelte Handlungskompetenz objektiv nachvollziehbar und wiederholbar Ergebnisse für relevante Fragestellungen der Projektarbeit generiert. Instrumente des Studiums sind insbesondere Thesis, Vorlesung, Diskurs, Studie, Präsentation, Fallbeispiel und Leistungskontrolle in Form von Prüfungen und Semesterarbeiten.

MAS-Thesis
Die Studierenden des MAS ETH GPB erstellen während den vier Semestern eine eigenständige Thesis, die als Roter Faden des Studiums verstanden wird. Sie stellt am Ende des MAS-Programms eine publizierte wissenschaftliche Arbeit dar, die als benotete Leistung die Fähigkeit des Verfassers nachweist, relevante Fragestellungen methodisch-systematisch zu erfassen, zu diskutieren und zu beantworten. Das Thema der MAS-Thesis ist frei wählbar, die Relevanz und der Bezug zur Bau- und Immobilienwirtschaft muss nachgewiesen werden. Zusätzliche zur Studienleitung begleitet ein externer Korreferent die eigene MAS-Thesis.
bereits publizierte MAS Thesen

Studium
Das MAS ETH GPB umfasst neben der MAS-Thesis verschiedene Schwerpunkte, die thematisch vom Projekt zu dessen Leitung führen. Während am Anfang des Studiums Einzelthemen im Vordergrund stehen, werden diese mit der Zeit zunehmend miteinander vernetzt und um den Gesamtzusammenhang ergänzt. Das erste Semester vermittelt den Studierenden eine fundierte Kenntnis der am Bau Beteiligten und deren Beziehungen zueinander im Projektalltag. Anhand des Instruments Organigramm wird auf das Projekt, die Verantwortungen und Vertragsverhältnisse der Beteiligten und deren Interaktion wie zum Beispiel die Weisungsbefugnis fokussiert. Das zweite Semester vermittelt das Verständnis der eigenen Leistung im Planungs- und Bauprozess. Die Chronologie des Leistungsmodells ermöglicht es, auf die Komplexität der Bau- und Immobilienwirtschaft zu fokussieren. Im dritten Semester wird das bisher Erlernte durch das Aufzeigen übergeordneter Interessen und Strategien rekapituliert und in Zusammenhang gebracht. Schwerpunkt bildet die Erfassung und Interpretation der eigenen Handlungskompetenz. Das vierte Semester widmet sich in Gänze der MAS-Thesis.

Zielpublikum
Das MAS ETH GPB richtet sich an ambitionierte Projektleiter der Bau- und Immobilienwirtschaft. Studierende des MAS-Programms weisen ein ausgeprägtes Interesse an der Projektarbeit auf und wollen den Stand der Dinge bezüglich des Planungs- und Bauprozesses erfassen, vertiefen, rekapitulieren und interpretieren. Angesprochen sind Persönlichkeiten, die sich mit der Schweizerischen Baukultur identifizieren und durch ihre Haltung und ihr Handeln das Bauumfeld respektvoll gestalten wollen.

Studiendauer
Das MAS-Programm 2014-2016 beginnt am 14. September 2014. Das Programm wird im Tages-Konzept durchgeführt und findet während dem Semester jeden Freitag und Samstag statt (inklusive Selbststudium).
Herbstsemester 2014, Kalenderwoche 38 bis 51
Frühjahrsemester 2015, Kalenderwoche 8 bis 22
Herbstsemester 2015, Kalenderwoche 38 bis 51
Frühjahrsemester 2016, Kalenderwoche 8 bis 22

Studiensprache
Das MAS-Programm findet vorwiegend in deutscher Sprache statt.

Durchführungsort
Der Unterricht findet vorwiegend an der ETH Zürich, Campus Hönggerberg, 8093 Zürich statt.

Abschluss
– Abschlusszeugnis und Urkunde der ETH Zürich
– Anerkannter Titel «Master of Advanced Studies ETH in Gesamtprojektleitung Bau»

Programmkosten
Die Kosten für das gesamte Programm betragen 25.000 CHF. Inbegriffen sind sämtliche Gebühren sowie die Studienmaterialien. Nicht inbegriffen sind Hotel-, Reise- und Verpflegungskosten. Die Kursgebühren sind in 2 Raten zu zahlen. Bei einer Abmeldung später als 30 Tage nach Erhalt der Zulassung zum MAS-Programms GPB wird eine Gebühr von 50% der Gesamtkosten erhoben. Bei Abmeldung ab Beginn des MAS-Programms GPB oder bei Nichterscheinen werden 100% der Gesamtkosten in Rechnung gestellt.